Strengere Annahmeabläufe auf den Recyclinghöfen

Um sich und andere zu schützen, appellieren wir an alle Bürgerinnen und Bürger unnötige Entsorgungsgänge wie z.B. Entrümpelungen bis auf Weiteres zu unterlassen und Anlieferungen nur auf das Nötigste zu beschränken.

Aus gegeben Anlass ergeben sich für die Anlieferungen auf den Recyclinghöfen bis zum 18.04.2020 folgende Änderungen:

  • Die Schadstoffannahme erfolgt ab 21.03.2020 ausschließlich auf dem Entsorgungszentrum in Brake.
  • Der Kompostverkauf wird eingestellt.  
  • Der Anlieferungsverkehr auf den Recyclinghöfen ist auf 10 Anlieferer zeitgleich beschränkt.
  • Die Anlieferungen werden auf ihre Herkunft per KFZ-Kennzeichenkontrolle hin geprüft. Anlieferungen die nicht aus der Wesermarsch stammen werden nicht angenommen.
  • Der Kassier- und Kontrollvorgang wird ausschließlich aus dem Gebäude heraus stattfinden.
  • Aufgrund des hohen Kundenandrangs und der daraus resultierenden Umstellung der Arbeitsabläufe, sind erheblich längere Wartezeiten in Kauf zu nehmen.
  • Bei Entladung der angelieferten Abfälle wird es keine Hilfestellung von den Mitarbeitern geben.
  • Der Mindestabstand von ca. 1,5 Metern zum einweisenden Personal und anderen Anlieferern ist einzuhalten.

Derzeit gibt es keine Sammeleinschränkungen im Bereich der Müllabfuhr.

Aktuellste Informationen sind ebenfalls unter der GIB-Abfall-App abrufbar.

Zurück