2021

Ablauf Eingangsfrist; Antrag auf Zuschuss für die Abfallentsorgung bei chronischer Inkontinenz 2021

Der Landkreis Wesermarsch gewährt Personen, die aufgrund chronischer Inkontinenz regelmäßig Inkontinenzartikel gebrauchen, einen Zuschuss zu den Kosten der Abfallentsorgung. Die Beantragung des Zuschusses kann nur mit den entsprechenden Formblättern erfolgen. Die Eingangsfrist für die Beantragung des Zuschusses für das Jahr 2021 ist der 30.09.2021. Die Beantragung muss jährlich neu erfolgen. In welchen Fällen dieser Zuschuss beantragt werden kann erfahren Sie über diesen Link: Antrag auf Zuschuss für die Abfallentsorgung bei chronischer Inkontinenz

Weiterlesen …

Buchbaumzünsler: Entsorgung befallener Pflanzen

Der aus Asien stammende Buchsbaumzünsler breitet sich in Deutschland zunehmend aus. Der angefressene Buchs erholt sich in den meisten Fällen vom Schadfall und treibt nach dem entsprechenden Beschnitt erneut aus.

Aber wohin mit den befallenen Pflanzenteilen?

Die mit dem Buchsbaumzünsler befallenen Pflanzenteile sollten nicht auf den eigenen Komposthaufen im Hausgarten gelangen. Denn zur Abtötung des Schädlings werden dort die erforderlichen Temperaturen nicht erreicht.

Stattdessen ist bei größeren Mengen der Weg zum nächstgelegenen Recyclinghof der richtige. Die Gartenabfälle gelangen von den Recyclinghöfen aus zum Grünabfall-Kompostwerk in Rodenkirchen. Die großen Rottekörper erhitzen sich dort in kurzer Zeit so stark, dass ein Temperaturniveau von deutlich über 55 Grad und damit die für die Hygienisierung vorgeschriebenen Mindesttemperaturen über mehrere Wochen hinweg erreicht werden. Bei dieser Hitzeentwicklung werden alle Stadien des Buchsbaumzünslers sicher abgetötet.

Kleine Mengen Buchbaumschnitt können auch über die Biotonne entsorgt werden, denn auch in der Biogasanlage werden die zur Abtötung benötigten Temperaturen erreicht.

Bei Fragen wie wohin mit dem Abfall hilft mit wenigen „Klicks“ das Abfall-ABC oder die Abfallberatung unter 04401/9888-66 weiter.

Weiterlesen …

Azubis für 2022 gesucht!

Als erfolgreiches mittelständiges Entsorgungsunternehmen bieten wir 
Ausbildungsplätze mit Zukunftsperspektive. Wir bieten verschiedene Wertstofferfassungssysteme 
für die bedarfsgerechte Entsorgung von Abfällen an. Die Gesellschaft betreibt unter anderem 
die abfallwirtschaftlichen Betriebsanlagen des Landkreises Wesermarsch. Zudem sind wir für 
die Organisation und Durchführung der kommunalen Abfallsammlung zuständig.

Weiterlesen …

Entsorgungszentrum telefonisch nicht erreichbar

Aufgrund einer technischen Störung (Ausfall der gesamten Telefonanlage) ist das Entsorgungszentrum Wesermarsch und der Recyclinghof in Brake telefonisch nicht erreichbar. Wir bitten, diese Unannehmlichkeit zu entschuldigen. Unsere Technik arbeitet intensiv an dem Problem. Wir bitten Sie daher die Abfall- und Kundenberatung unter 04401/98 88-66 zu kontaktieren.

Alternativ nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Weiterlesen …

Antrag auf Zuschuss für die Abfallentsorgung bei chronischer Inkontinenz 2021

Der Landkreis Wesermarsch gewährt Personen, die aufgrund chronischer Inkontinenz regelmäßig Inkontinenzartikel gebrauchen, einen Zuschuss zu den Kosten der Abfallentsorgung. Die Beantragung des Zuschusses kann nur mit den entsprechenden Formblättern erfolgen. Die Eingangsfrist für die Beantragung des Zuschusses für das Jahr 2021 ist der 30.09.2021. Die Beantragung muss jährlich neu erfolgen. In welchen Fällen dieser Zuschuss beantragt werden kann erfahren Sie über diesen Link: Antrag auf Zuschuss für die Abfallentsorgung bei chronischer Inkontinenz

Weiterlesen …

Rote Karte für die Papiertonne

Leider ist in den vergangenen Monaten immer häufiger zu beobachten, dass die Papiertonnen falsch befüllt sind. Vor allem seit der Biotonnenkontrolle scheint dieses Problem zuzunehmen. Unter anderem befanden sich in den blauen Tonnen Fehlwürfe in Form von Bioabfall, Zigarettenstummel, Kunststoffe, Hygieneartikel wie z. B. Servietten und Papiertaschentücher, Pizzakartons, Einwegmasken, Windeln. Auch Elektrogeräte und Batterien, von denen eine hohe Brandgefahr ausgeht, sind in den Papiertonnen erschreckender Weise zu entdecken.

Jedoch stören diese Fremdstoffe enorm beim Verwertungsweg des Altpapierrecyclings. Diese aufgeführten Fehlbefüllungen mindern nicht nur die Qualität der Papierverwertung, sondern gefährden zudem den Erfolg der getrennten Sammlung von Abfällen und Wertstoffen.

Die Folge: Papiertonnen werden nun gezielter kontrolliert 

Weiterlesen …

Schnelltests richtig entsorgen

Vor rund einer Woche hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte erstmals Sonderzulassungen für Corona-Selbsttests erteilt. Nun sind diese für den Hausgebrauch in den ersten Discountern erhältlich.

Doch wie müssen diese Schnelltests entsorgt werden? Die Antwort ist kurz: Ab in die Restmülltonne! Die Schnelltests gehören weder in den Gelben Sack noch in den Papiermüll oder sogar in die Biotonne. Denn diese Abfälle können ein Übertragungsrisiko darstellen und müssen daher in einer verschlossenen Tüte über den Restmüll entsorgt und nicht lose in die Mülltonnen geworfen werden, um u.a. die Mitarbeiter zu schützen. Das gleiche gilt für Einwegmasken, Einmalhandschuhe, Taschen- und Desinfektionstücher.

Weiterlesen …