Hinweise für die Benutzung eines Biofilterdeckels

Derjenige, der der Meinung ist, ein Biofilterdeckel könne bei der Nutzung der Biotonne helfen, kann die im Handel angebotenen Deckel erwerben und an die Biotonne der Abfallwirtschaft Wesermarsch anbauen.

Wichtig dabei ist, dass der ursprüngliche Tonnendeckel - zusammen mit den Stiften und Schrauben - aufbewahrt werden muss. Wird die Biotonne an die Abfallwirtschaft zurückgegeben, muss der Originaldeckel wieder angebaut und der Filterdeckel abgebaut werden.

Der Nutzer muss auch den regelmäßigen Tausch der eigentlichen Filter (innerhalb des Deckels) vornehmen.

Es wird darauf hingewiesen, dass weder die Abfallwirtschaft Wesermarsch noch die mit der Leerung der Biotonnen beauftragte GIB Entsorgung Wesermarsch GmbH für Schäden am Deckel aufkommen, die bei der Entleerung entstehen; auch entwendete Deckel können nicht ersetzt werden. Entstandene Schäden an der Biotonne sind ebenfalls vom Nutzer zu begleichen.

Auch mit einem Biofilter versehen "funktioniert" eine Biotonne nur dann zufriedenstellend, wenn die Tonne so befüllt wird, wie es in den "Tipps und Hinweisen zur Benutzung der Biotonne" beschrieben ist. Auch darf der Deckel nicht offen stehen, da ansonsten eine Beschädigung bei der Entleerung zu erwarten ist.