Gelber Sack

Der "Gelbe Sack" ist Bestandteil des Dualen Systems, das - außerhalb der öffentlichen Abfallwirtschaft - die Erfassung und Verwertung gebrauchter Verkaufsverpackungen realisieren soll. Nachschub an "Gelben Säcken" gibt es nur über Nehlsen, Bremen (0800/4792671).

Infos zum "Gelben Sack"

In den "Gelben Sack" gehören ausschließlich Verpackungen, und zwar solche aus den Materialien

Kunstoffe, Metalle und Verbundstoffe.

Für Verpackungen aus Papier/Pappe/Karton sowie aus Glas stehen ebenfalls Sammelsysteme zur Verfügung.

Finanziert wird dieses System über die Kosten des "Grünen Punktes", die beim Kauf der Waren bezahlt werden.

Im Jahre 2009 sind über dieses Erfassungssystem im Landkreis pro Kopf 36,9 kg eingesammelt worden. Ein erheblicher Teil dieser über die "Gelben Säcke" erfassten Menge musste als Restmüll aussortiert werden.

Die Müllwerker kennzeichnen fehlbefüllte "Gelbe Säcke" mit der roten Karte: Die Säcke bleiben liegen und die Nutzer werden aufgefordert, die Säcke nachzusortieren und bei der nächsten Abholung erneut bereitzustellen.
"Gelbe Säcke" nur noch gegen Wertcoupon

Seit dem 2. Januar 2008 gibt es in den Verteilerstellen im Landkreis Wesermarsch weitere Rollen mit "Gelben Säcken" nur noch gegen Vorlage eines Wertcoupons. Diese Wertcoupons erhält man bei dem Vertragspartner der Dualen Systeme, der Firma Nehlsen. Über eine kostenlose Telefon-Hotline 0800/4792671 können die Coupons ebenso angefordert werden wie über das Internet www.gelb-kommt-an.de. Auf dieser Seite erfährt man auch, welche Verteilerstellen aktuell in der Liste verzeichnet sind.